Upekkhā (Gleichmut)

Upekkha - Liebe, Zuversicht, Intuition, Mitgefühl und Glück


Freude
Ein wenig Stabilität, ein wenig Komfort, hier und da vergnügt sein, einer Herausforderung nicht unbedingt aus dem Weg gehen und dann das Gefühl von Erfüllung. Das ist wichtig für mich. Mir reicht dabei der mittlere Weg. Das war schon in der Schule so. Meine Lieblingsnote war „befriedigend“. Was kann es besseres geben als Befriedigung?


Sinnhaftigkeit
Mich interessiert einfach alles. Fast alles macht mir Spaß. Ich liebe es neugierig zu sein. Meine Reisen (auch die innere Reise) sind nur grob geplant. Es ist immer noch genügend Raum für Emotionen und Erfahrungen. Positive wie negative. Auf diese Weise kann ich Neues erfahren, gezwungenermaßen die Perspektive wechseln und auch komplexe Probleme lösen.


Reichtum
Nicht Geld oder Status. Mein Schatz ist eher an Aristoteles und seiner Eudaimonia ausgerichtet. Er umfasst mein Vermögen an moralischen und intellektuellen Eigenschaften, wächst mit jedem Lebensjahr und wird eingesetzt, wann immer es geht. Meistens in Gemeinschaft und nicht nur für mich allein.



Liebe

Verschwenderische Harmonie,

Zuversicht

der Glaube, Berge versetzen zu können,

Intuition

geleitet vom sechsten & siebten Sinn,

Mitgefühl

und die Kraft der kleinen Dinge,

Glück

tragen mich im Inneren.